Datenbank auslesen

Aus Formupedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Wie eine Datenbank an das Formular gebunden wird, ist unter dem Punkt Integration von Datenbanken beschrieben.

Auslesen von Daten aus der Datenbank

Um in einem Formular auf Inhalte aus einer Datenbank zurückzugreifen, stehen je nach Aufgabe zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. String [%ConnectionID:ResultType:SQLQuery%]
  2. SQL Query

Haben Sie keine Erfahrungen mit SQL-Abfragen, hilft Ihnen der Datenbank-Assistent weiter.

Datenbindung über einen String

Erstellen Sie eine neue Funktion und binden Sie diese an einen Button, eine Checkbox oder ähnliches.

Legen Sie im IF-Fenster eine entsprechende Bedingung fest.

Wechseln Sie in den THEN-Bereich.

Wählen Sie das Control aus, in dem das Ergebnis der Abfrage ausgegeben werden soll, beispielsweise ein Textfeld oder eine ComboBox.

Definieren Sie für die Eigenschaft Text den Wert [%ConnectionID:ResultType:SQLQuery%] und klicken Sie auf "Übernehmen".

Image:Scr DBAuslesen String.png

Die Funktion erscheint als Eintrag im THEN-Bereich.

Öffnen Sie den Assistenten mit einem Doppelklick auf diesen Eintrag.

Image:Scr DBAuslesen Wertänderung.png

Ersetzen Sie nun die Parameter im ConnectionString:

ConnectionID:	VerbindungsID der Datenbankverbindung
ResultType:	Aufbau des Ergebnisses (Angabe als Ziffer) 
SQL Query:	SQL Abfrage

ResultTypes

ResultTypes Beschreibung Beispiele
0 Anzahl der betroffenen Datensätzen wird zurückgegeben Einsatz findet diese Funktion nur bei Insert- und Update-Anweisungen.
1 Kommaseparierter Text mit nachfolgendem Leerzeichen,
Datensätze werden durch Zeilenumbruch getrennt
Zur Auflistung mehrerer Daten in mehrzeiligen Textboxen und ChoiceControls
2 Kommaseparierter Text,
Datensätze werden durch Zeilenumbruch getrennt
Zur Auflistung mehrerer Eigenschaften in Comboboxen mit automatischer Selektierung des 1. Eintrags

Hinweis: Zeile 1 wird doppelt aufgelistet, damit der erste Wert automatisch in der ComboBox angezeigt wird

3 Durch Hochkomma eingeschlossener und kommaseparierter Text,
Datensätze werden durch Zeilenumbruch getrennt
Zum Füllen von Listen, wenn Key und Text gleichzeitig angezeigt werden sollen
4 Durch Hochkomma eingeschlossener und kommaseparierter Text,
Datensätze werden durch Zeilenumbruch getrennt
Zum Füllen von Comboboxen, wenn Key und Text gleichzeitig angezeigt werden sollen

mit automatischer Selektierung des 1. Eintrags

Hinweis: Zeile 1 wird doppelt aufgelistet, damit der erste Wert automatisch in der ComboBox angezeigt wird

5 Durch Hochkomma eingeschlossener und kommaseparierter Text, Datensätze werden durch Zeilenumbruch getrennt Automatisches Füllen eines DataGrids mit automatischer Spaltenbeschriftung

Hinweis: Tabellen mit Spaltenbeschriftungen können sortiert werden


Datenbankbindung über SQL Query

Die Datenbankverbindung über SQL Query ist auf Anweisungen ohne Rückgabewert beschränkt. Dies entspricht dem ResultType 0.

Achtung: Einsatz findet diese Funktion nur bei Insert- und Update-Anweisungen.

Erstellen Sie eine neue Funktion und binden Sie diese an einen Button, eine Checkbox oder ähnliches.

Wählen Sie im IF-Fenster eine entsprechende Bedingung aus.

Wechseln Sie in den THEN-Bereich.

Wählen Sie mit einem Rechtsklick das Kontextmenü Datenverbindung >> SQL Query ... aus.

Folgender Dialog zur SQL Anweisung wird geöffnet.

Image:Scr_DB_SQLQuery.png

Wählen Sie Ihre Datenverbindung aus.

Geben Sie im Befehlsfenster Ihre SQL-Anweisung ein.

Falls es Rückgabewerte gibt, die Sie ausgeben möchten, tragen Sie diese durch Komma getrennt im Feld für die Rückgabewerte ein.

Testen Sie anschließend ihre SQL-Anweisung und beenden Sie den Dialog mit Klick auf "Übernehmen".


Zur Übersicht über weitere Funktionen

Persönliche Werkzeuge